Den Hund stubenrein bekommen

Den Hund stubenrein bekommen sollte eigentlich nicht sehr schwer sein, denn der Hund macht von Natur aus nicht dorthin wo er sich den Tag über aufhält oder wo er schläft.Hund stubenrein bekommen

Macht er trotz allem noch in die Wohnung, gilt es heraus zu finden Warum er das tut?

Es gibt die unterschiedlichsten Gründe: Unsicherheit – Ängstlichkeit – nicht genug Auslauf – zu wenig Beschäftigung (aus Trotz) etc.

Die beste Vorgehensweise zum Hund stubenrein bekommen ist:

Sich ein bisschen mehr mit ihm befassen und ihn zu beobachten.

Speziell nach der Fütterung, innerhalb der nächsten halben Stunde, wird der Hund umher laufen und nach einem Platz suchen. Wenn er das tut, nehmen sie ihn an die Leine und führen ihn nach draußen. Bleiben sie solange draußen bis er sein Geschäft erledigt hat.

Auf keinen Fall den Hund mir der Nase in seine Hinterlassenschaften drücken.

Das ist kein respektvoller Umgang mit dem Hund.

Die meisten Leute die ich kenne, lassen ihren Hund 2mal täglich raus.

Das ist nicht genug. Er sollte mindestens 4mal am Tag die Möglichkeit haben sich zu lösen. Jedes Mal wenn er sein Geschäft erledigt hat , sollte er ausgiebig gelobt werden. Zeigen sie ihm, dass Sie stolz auf ihn sind. Somit hat er ein Erfolgs Erlebnis und er fühlt sich wohler dabei.

Beim Hund läuft alles schneller ab, er wird schneller alt, er hat einen schnelleren Herzschlag, eine schnellere Verdauung. Daher sollte der Hund alle paar Stunden raus um sich zu lösen, mindestens 4mal pro Tag.

Der Hund wird ihnen zeigen wenn er raus muss, man muss ihn nur beobachten und versuchen ihn zu verstehen. Den Hund stubenrein bekommen sollte nicht sehr lange dauern wenn sie am Ball bleiben. Wichtig ist den Hund nicht zu bestrafen, denn eigentlich muss man sich selbst die Schuld geben. Wenn der Hund gehen muss, dann muss er gehen, gegebenenfalls auch in die Wohnung.

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*